Aktuelles

Vorstellung der FSJlerin für den Zeitraum 2019/2020

 

Mein Name ist Charlotte Dixius. Ich bin 19 Jahre alt, feiere allerdings im Oktober schon meinen 20. Geburtstag. In meiner Freizeit bin ich oft mit Freunden unterwegs oder mache gerne Serien- und Filmabende. Nach der Trennung meiner Eltern sind meine Mutter, mein großer Bruder und ich einige Male umgezogen bis wir unseren festen Wohnsitz, im Jahr 2011 in Erkelenz im Marienweg gefunden haben. Unser gemeinsamer Hund, ein Border Collie Mix mit dem Namen Lilly, hat unseren Alltag nie langweilig werden lassen. Mein Vater hat nochmal geheiratet und Ende 2008 kam das jüngste Mitglied, meine kleine Schwester Vicky, auf die Welt. Trotz unseres Altersunterschied von neun Jahren, haben wir beide eine besondere Bindung. Nachdem ich in Wegberg auf der Edith-Stein-Realschule meine Fachoberschulreife erreicht habe, entschied ich mich dazu, weitere drei Jahre in die Schule zu gehen und auf dem Cusanus-Gymnasium in Erkelenz Abitur zu machen. Mein Bruder hat den Weg unseres Vaters eingeschlagen und wie er BWL studiert, allerdings war ihm das zu langweilig und er hing noch Japanisch an sein Studium an. Ich, auf der anderen Seite komme eher nach meiner Mutter, sie ist Erzieherin. Mir war schon immer klar, dass ich später in den sozialen Bereich gehen werde. Nur bin ich mir noch unsicher mit welcher Menschengruppe ich zusammenarbeiten möchte. Durch ein Praktikum im Kindergarten in der neunten Klasse fing ich an mit Kindern im Alter von zwei bis sechs zu arbeiten. Es gefiel mir sehr , jedoch war ich mir nicht sicher, ob ich das mein Leben lang machen möchte. In den Ferien habe ich einen Ferienjob bei einem Reiseunternehmen für Menschen mit Behinderung gemacht. Es war fordernd, jedoch hat es auch eine Art Leidenschaft in mir erweckt. Mir war nach dem Abitur klar, dass ich noch nicht sofort studieren möchte, sondern weitere Erfahrung im sozialen Bereich sammeln möchte. Glücklicherweise hat mich eine Freundin auf die Anfrage vom Campanushaus für ein FSJ aufmerksam gemacht und ich wurde neugierig. Als Kind und Jugendliche war ich selber nie in einem Kinder- und Jugendzentrum gewesen und war gespannt auf die Tätigkeiten und Menschen dort. Zurzeit bin ich in meiner Anfangszeit und jeder Tag bringt Neues mit sich, allerdings bin ich schon beeindruckt, wie hier eine Anlaufstelle für Familien geschaffen wird und wie wohl man sich hier fühlen kann. Auf die weitere Zeit hier im Campanushaus freue ich mich und bin gespannt, was noch auf mich zukommen wird.

 

 

 

 

Ein großes Dankesschön zum Abschied

 

Jahrespraktika und Freiwillige Soziale Jahre spielen für die Arbeit im Campanushaus eine wichtige Rolle. Ohne die Mitarbeit dieser jungen Menschen, die sich hier engagieren, könnte vieles, was wir dort tun, wohl nicht angeboten werden. Aber naturgemäß haben sie auch einen traurigen Moment, nämlich dann, wenn die Zeit des Praktikums oder FSJs zu Ende geht.

 

Und so mussten wir am ersten Familiensonntag nach den Sommerferien gleich zwei Jugendliche verabschieden, die nicht nur den Kindern im Verlauf des letzten Jahres sehr ans Herz gewachsen sind. Lena Frohn hat ihren Freiwilligendienst Ende August beendet und wird nun ihr Studium aufnehmen. Aber zum Glück ist Mönchengladbach ja nicht weit weg von Wassenberg, und so wird sie uns vielleicht doch das ein oder andere Mal wieder besuchen.

 

Der Abschied von Pascal Bannert, dessen Jahrespraktikum bereits im Juli endete, fiel glücklicherweise nicht ganz so schwer. Als Teamer war er ja schon vorher lange Zeit mit dabei - und das soll auch nach der Praktikumszeit so bleiben.

 

Trotzdem, eine kleine Abschiedsfeier sollten beide selbstverständlich dennoch haben. Das Wetter meinte es Anfang September gut mit uns, viele Familien und jugendliche Besucher waren ins Campanushaus gekommen. Der Grill war vorbereitet, Nudelsalat und Getränke standen bereit, weitere Salate und Kuchen hatten die Gäste mitgebracht. Vor dem gemeinsamen Essen nahmen wir uns aber Zeit zu einer kleinen Andacht. Lena und Pascal hatten ihre „Lieblingslieder“ ausgesucht, darunter ein Ohrwurm vom letzten Kirchentag, und da beide zufällig ihre Konfirmationen ja auch in Wassenberg gefeiert hatten, bekamen sie neben Geschenken, die das Mitarbeiterteam ausgesucht hatte, jeweils auch noch ein gerahmtes Bild mit einer Wortcloud ihrer damaligen Konfirmationssprüche, die irgendwie dann doch auch zu der Arbeit, die sie geleistet hatten aber auch zum Weg, der nun vor ihnen lag, passten. Ein paar Abschiedstränen sollen auch geflossen sein …

 

Euch beiden darum einfach an dieser Stelle noch einmal vielen Dank für Euer Jahr im Campa und alles Gute für Euren weiteren Weg! Und unserer neuen FSJlerin, Charlotte Dixius, natürlich ein ebenso herzliches Willkommen und eine hoffentlich genauso schöne und bereichernde Zeit in der Kinder- und Jugendarbeit unserer Gemeinde.

 

Vorstellung FSJler 2018/2019 im Kinder- und Jugendzentrum Campanushaus


Hallo liebe Gemeinde,
mein Name ist Lena Frohn und ich bin 18 Jahre alt. Derzeit mache ich ein Freiwilliges Soziales Jahr im Ev. Kinder- und Jugendzentrum Campanushaus. Einige von ihnen haben mich vielleicht schon im Campanushaus oder bei meiner Vorstellung am 09.09. in der Kreuzkirche kennen gelernt. Nun freue ich mich darüber, mich auch auf diesem Weg vorstellen zu können. Nach meinem abgeschlossenen Abitur an der Betty-Reis Gesamtschule Wassenberg habe ich mich dazu entschieden, erst einmal ein Freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren, um neue und verschiedene Eindrücke zu sammeln. Ich stamme aus Wassenberg und kenne das Campanushaus von früher, da ich es selbst besucht habe. Dies tat ich mit meinen älteren Geschwistern. Ich habe eine Vorliebe für Paartanz, welchen ich zweieinhalb Jahre in einer Tanzschule gelernt habe. Diese Fähigkeit möchte ich während meines Freiwilligen sozialen Jahres in meinem Projekt an die Kinder und Jugendlichen weitergeben. Ich freue mich sehr auf das Jahr im Campanushaus und bin offen dafür, von und mit den Kindern und Jugendlichen zu lernen. Alle Besucher, Teamer und Mitarbeiter haben mich herzlich aufgenommen.

 

Lena Frohn

 

Neuigkeiten


 Hier findest du neuste Informationen, Termine und berichte von vergangenen Aktionen.

 

Faires Jugendhaus

Das Campanushaus ist stolz darauf mit 7 weiteren Jugendeinrichtungen im Kirchenkreis Jülich, mit dem Zertifikat "faires Juendhaus" ausgezeichnet worden zu sein. Für mehr Infos und einen Videobeitrag über das Event selber animieren wir die unten verlinkten Websites aufzurufen, oder schaut doch mal persönlich vorbei.

 

Mehr dazu: https://cms.e.jimdo.com/app/s11ad6c8a8b53c33d/p9378e9d7fb0883fe?cmsEdit=1